Mit der aufkommenden Liberalisierung im Energiemarkt suchte Mittenwald 1998 einen strategischen Partner, der den Markt bei der Energieversorgung unterstützen sollte. Daher wurde gemeinsam mit der heutigen Energie Südbayern die Karwendel Energie & Wasser GmbH (KEW) gegründet.

 

Bewährte Energielösungen

Bereits 1986 hatte der Markt Mittenwald mit der heutigen Energie Südbayern einen Anschluss- und Bezugsvertrag abgeschlossen, um ein effizientes Erdgasversorgungsnetz aufzubauen. Da Energie Südbayern das notwendige Wissen und die nötige Unternehmensgröße mitbrachte, um den Markt bei einer effizienten und nachhaltigen Energieversorgung zu unterstützen, wurde die Zusammenarbeit 1998 mit der Gründung der KEW besiegelt. Heute ist neben der Stromsparte die Erdgasversorgung für Mittenwald ein zweites Standbein und die KEW eine wichtige wirtschaftliche Institution im Markt.

 

Wasserkraft aus Tradition

Mittenwald liegt in einer ländlich geprägten Region, die von vielen Flüssen durchzogen ist. Somit stellt vor allem die Wasserkraft für den Markt eine sinnvolle Lösung dar. In diesem Bereich hat Mittenwald bereits Pionierarbeit geleistet. Schon 1898 errichtete Oskar von Miller hier ein Wasserkraftwerk, das heute noch in derselben Struktur vorhanden ist. Es erzeugt aktuell einen beachtlichen Anteil des benötigten Stroms. Der Sektor Wasserkraft soll in Zukunft noch weiter ausgebaut werden. Aktuell läuft ein Pilotprojekt mit der Technischen Universität München zu einem Laufwasserkraftwerk.

 

Daten und Fakten zur KEW  
Gründungsjahr 1998
Beteiligungsverhältnis 49,0 % Energie Südbayern
51,0 % Markt Mittenwald
Versorgungsgebiet Mittenwald
Versorgte Haushalte 6.500 Strom
1.000 Erdgas
Leitungsnetz 188 km Strom
85 km Wasser
48 km Erdgas
Stromabsatz 23 Mio. kWh
Gasabsatz 70 Mio. kWh
Wasserabsatz 0,52 Mio. m3