• Menü

    Privatkunden

Energiespartipps. Cool bleiben und Strom sparen.

  • Energiespartipps

Das Energie Südbayern Kundenforum

 

Herzlich willkommen im neuen Kundenforum von Energie Südbayern! Hier finden Sie alle informativen, unterhaltsamen und regionalen Artikel aus unserem Newsletter. Dazu gehören Freizeittipps aus Ober- und Niederbayern, attraktive Vorteilsangebote und viele nützliche Informationen rund um Energie, technische Innovationen und Fördermöglichkeiten. Sie haben unseren kostenlosen Newsletter noch nicht abonniert? Dann melden Sie sich gleich an und Sie erfahren immer als erster von allen Neuigkeiten, Tipps und Gewinnspielen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!
Kostenloses Servicetelefon 0800 0 372 372
Telefonisch erreichen Sie uns zu diesen Zeiten: Mo. – Do.: 08.00 bis 18.00 Uhr Fr.: 08.00 bis 16.00 Uhr
Tipp 1: Mit energieeffizientem Kühlschrank rund 100 Euro sparen

 

Kalte Getränke, leckeres Eis – im Sommer ist der Kühlschrank und das Gefrierfach gut gefüllt. Bevor Sie allerlei Leckereien für das nächste Grillfest im Eisfach verstauen, sollten Sie es enteisen oder abtauen lassen. Bereits eine zwei Millimeter dünne Eisschicht kann den Stromverbrauch um 15 Prozent erhöhen.¹ Kühl- und Gefrierschränke gehören zu den größten Stromfressern im Haushalt. Der Grund ist einfach: Sie laufen Tag und Nacht ohne Unterbrechung. Bereits sieben Grad Celsius für den Kühlschrank und minus 18 Grad Celsius für den Gefrierschrank sind absolut ausreichend. Jedes Grad Celsius, das zu kühl eingestellt ist, bedeutet eine spürbare Verbrauchserhöhung. Falls Sie ohnehin mit dem Gedanken spielen, sich einen neuen Kühlschrank mit Gefrierfach anzuschaffen, achten Sie auf dessen Energieeffizienzklasse. Mit einem Gerät der Klassen A bis A+++ lassen sich pro Jahr im Vergleich zu älteren Geräten über 100 Euro sparen.²

Tipp 2: Sparsam waschen und trocknen

 

Jede Menge verschwitzte Hemden, Grasflecken auf der Jeans vom Picknick im Park und Spuren auf der Bluse vom letzten Grillabend – schnell führen sie im Sommer zum Dauereinsatz der Waschmaschine. Dabei macht nur richtige „Schmuddelwäsche“ höhere Temperaturen von 60 Grad oder mehr nötig. Normal verschmutzte Wäsche wird auch bei 40 Grad Celsius sauber, vor allem, wenn es nur darum geht, unerwünschte Gerüche loszuwerden.³ Verzichten Sie auf den Vorwaschgang, sparen Sie noch weiter. Auch beim Schleudern müssen es nicht die vollen 1.200 Umdrehungen sein. Das lohnt sich nur, wenn Sie Ihrem Trockner die Arbeit erleichtern wollen. Apropos Trocknen: Wäsche auf- und abhängen macht natürlich etwas Arbeit – dafür trocknet die Sommersonne Ihre Kleidung aber auch zum Nulltarif.

Tipp 3: Elektrische Geräte in die Ferien schicken und bis zu 50 Euro sparen

 

Sommerzeit – Urlaubszeit. Wenn Sie sich auf den Weg in die Sommerfrische machen, sollten Sie auch Ihrem Stromverbrauch eine Auszeit gönnen. Achten Sie daher darauf, dass alle nicht benötigten elektrischen Geräte wirklich ausgeschaltet sind und nicht nur im Stand-by-Modus schlummern. Um ganz sicherzugehen, ziehen Sie einfach den Stecker von Modem, Fernseher und anderen Verbrauchern – natürlich nicht von der noch befüllten Gefriertruhe oder Ähnlichem.⁴ Übrigens: Wenn Sie längere Zeit im Urlaub sind, können Sie auch den Wasserboiler vom Netz nehmen. Nach dem Urlaub muss er dann nur einmal auf über 60 Grad erhitzt werden. Auch die Heizung kann vorübergehend abgestellt werden.

Tipp 4: Auf Klimaanlagen verzichten und 90 Euro sparen

 

Wenn die Temperaturen steigen, freut sich der Elektronikhandel. Denn dann steigt auch die Nachfrage nach Klimaanlagen. Die angenehme Raumkühle hat aber auch ihren Preis, denn die Geräte sind wahre Energiefresser. Sie verbrauchen in den wenigen Sommerwochen oft mehr Strom als ein Kühlschrank, der das ganze Jahr über eingeschalten ist.⁵ Am besten, Sie lassen die Wärme daher gar nicht erst ins Haus, lüften in den noch kühlen Morgenstunden und lassen dann die Rollläden herunter und auch die Fenster geschlossen. Wer nicht ganz auf Kühlung verzichten möchte, kann einen Ventilator benutzen, der durch Luftzirkulation die gefühlte Temperatur senkt. Der verbraucht zwar auch Strom, aber weniger als eine Klimaanlage.

Tipp 5: 25 Euro Energiesparbonus von Energie Südbayern sichern

 

Wer im Sommer ebenso emsig Energie spart wie im Winter und kontinuierlich seinen Energiebedarf reduziert, der wird von uns belohnt. Denn wenn Ihr Stromverbrauch mindestens zehn Prozent unter dem des Vorjahres liegt, bekommen Sie von Energie Südbayern einen persönlichen Energiesparbonus von 25 Euro auf Ihre nächste Jahresrechnung gutgeschrieben* – und das jedes Jahr aufs Neue, wenn Ihr Verbrauch sinkt. Und fast schon nebenbei tun Sie so nicht nur Ihrem Geldbeutel, sondern auch noch der Umwelt etwas Gutes.

* Der Bonus enthält MwSt. Basis ist der Vergleich des aktuellen Jahresverbrauchs aus der ersten Jahresabrechnung bei ESB, die über einen Zeitraum von zwölf vollen Monaten geht, und dem Vorjahresverbrauch.

Extra-Tipp: Abschlagszahlung anpassen

 

Der Energieverbrauch im Haushalt kann sich schnell ändern, zum Beispiel, wenn die Anzahl der Personen im Haushalt wächst. Aber auch sonst gibt es viele Gründe, die Höhe Ihrer Abschlagszahlung für Strom und Erdgas an den aktuellen Verbrauch anzupassen. Denn ist der Abschlag zu niedrig angesetzt, müssen Sie mit einer Nachzahlung rechnen. Prüfen Sie daher von Zeit zu Zeit, ob dieser zu Ihrem Verbrauch passt. Sie haben Fragen dazu? Dann melden Sie sich einfach in unserem KundenCenter. Dort berät man Sie gerne.

Mehr erfahren über Energie Südbayern

So geht's! Newsletter schnell und einfach abonnieren.

 

Sie möchten den kostenlosen Newsletter von Energie Südbayern abonnieren? Dann klicken Sie einfach auf „Newsletter Anmeldung“ und lassen Sie sich schnell und einfach durch den kurzen Anmeldeprozess leiten.

1)

Der Energieverbrauch kann sich ab einer Eisschichtdicke von 1 cm um bis zu 50 % erhöhen (https://www.energieatlas.bayern.de/buerger/konsum/kuhlen.html)

3)

40 °C: 0,56 kWh, 14 Cent/Waschgang, 60 °C: 0,74 kWh, 19 Cent/Waschgang (rund 10 Euro/Jahr) (http://www.strom-sparen.com.de/stromspartipps/stromsparendes-waschen.html).

4)

Bei einem Preis von 30 Cent/kWh und einem Verbrauch von 4.500 kWh haben Sie am Ende des Jahres so rund 50 Euro mehr für die Urlaubskasse.

© 2019, Energie Südbayern
md
Servicetelefon (kostenlos) 0800 0 372 372
Schreiben Sie uns eine E-Mail service@esb.de
/fileadmin/user_upload/header/Neu/ESB_LP-Head_neu_oekostrom_lg.jpg /fileadmin/user_upload/header/Neu/ESB_LP-Head_neu_oekostrom_md.jpg /fileadmin/user_upload/header/Neu/ESB_LP-Head_neu_oekostrom_sm.jpg /fileadmin/user_upload/header/Neu/ESB_LP-Head_neu_Oekostrom_xs.jpg / / / /