• Menü

    Privatkunden

  • Der Ofen ist aus! Unsere Tipps, wenn eine neue Heizung hermuss

Das Energie Südbayern Kundenforum

 

Herzlich willkommen im neuen Kundenforum von Energie Südbayern! Hier finden Sie alle informativen, unterhaltsamen und regionalen Artikel aus unserem Newsletter. Dazu gehören Freizeittipps aus Ober- und Niederbayern, attraktive Vorteilsangebote und viele nützliche Informationen rund um Energie, technische Innovationen und Fördermöglichkeiten. Sie haben unseren kostenlosen Newsletter noch nicht abonniert? Dann melden Sie sich gleich an und Sie erfahren immer als erster von allen Neuigkeiten, Tipps und Gewinnspielen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!
Kostenloses Servicetelefon 0800 0 372 372
Telefonisch erreichen Sie uns zu diesen Zeiten: Mo. – Do.: 08.00 bis 18.00 Uhr Fr.: 08.00 bis 16.00 Uhr
Tipp 1: Eine moderne Heizung spart bares Geld

 

Klar, eine neue Heizungsanlage bezahlt man nicht eben aus der Portokasse. Langfristig spart eine Heizung auf dem neuesten Stand der Technik aber Geld. Im Vergleich mit einem älteren Modell benötigt eine moderne Anlage ca. 30 Prozent weniger Brennstoff – je nach Alter und Energieträger. Mehr als die Hälfte der Heizungsanlagen in den deutschen Kellern sind jedoch 15 Jahre oder älter. Fast jede vierte hat sogar 25 Jahre oder länger ihren Dienst getan. In diesem Zeitraum ist die Heiztechnik aber deutlich effizienter und damit auch umweltschonender geworden. Experten raten deshalb zu einer neuen Heizung, wenn der Heizkessel schon länger als 15 Jahre in Betrieb ist.

Tipp 2: Gut geplant ist halb getan

 

Eine neue Heizung will gut geplant sein. Welches Heizsystem für Sie das richtige ist, hängt von Ihren ganz individuellen Voraussetzungen, Vorlieben und Ansprüchen ab. Wenn Sie sich vorab über folgende Fragen Gedanken machen, haben Sie bereits eine gute Grundlage für das weitere Vorgehen:

  • Wie hoch ist das Budget?
  • Wie hoch ist der durchschnittliche Verbrauch (individuelles Heizverhalten, Anzahl der Personen etc.?
  • Wie ist der Zustand des Gebäudes (Alt- oder Neubau, gedämmt oder ungedämmt)?
  • Wie viel Platz und ggf. Lagerraum stehen zu Verfügung?
  • Welcher Energieträger kommt infrage oder ist verfügbar?
Tipp 3: Den richtigen Heizungsfachberater finden

 

Die Entscheidung für ein neues Heizsystem ist getroffen. Nun wird es konkret. Vertrauen Sie hier auf die Expertise von erfahrenen Handwerkern und Installateuren. Auf der Internetseite von Energie Südbayern finden Sie im Bereich Heizungsfachberater einen Handwerksfachpartner in Ihrer Nähe, mit denen wir zusammenarbeiten. Jeder der bei uns gelisteten Partner ist zusätzlich für bestimmte Heiztechnologien zertifiziert und Experte auf seinem Gebiet. Neben konventionellen Heizsystemen bieten sie besondere Qualifikationen im Bereich „Neue Technologien“ zum Heizen oder Stromerzeugen an.

Tipp 4: Geld vom Staat. Nutzen Sie Fördermöglichkeiten

 

Wer in ein modernes und damit umweltschonendes Heizsystem investiert, erhält vom Staat finanzielle Unterstützung. Oft refinanzieren sich damit die eingeleiteten Maßnahmen sogar kurzfristig. Je klimaschonender das neue Heizsystem ist, desto großzügiger fällt auch die staatliche Förderung aus. Die bekanntesten Anlaufstellen für Fördermöglichkeiten sind die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) oder das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).
Auf der Website von Energie Südbayern finden Sie eine einfache Fördermittelrecherche mit Zuschussmöglichkeiten aus über 6.000 Förderprogrammen. Damit Sie für Ihr Vorhaben die beste Förderung herausholen, nehmen Sie idealerweise noch in der Planungsphase mit uns Kontakt auf. Wichtig: Informieren Sie sich auf jeden Fall vor dem Einbau einer neuen Heizung, welche Fördermöglichkeiten Sie in Anspruch nehmen können.

Tipp 5: Die Politik im Auge behalten

 

Mit dem im November 2019 von der Bundesregierung beschlossenen „Klimapaket“ sollen neue Heizungen noch stärker gefördert werden als bisher. Im kommenden Jahr werden erste Ergebnisse aus dem Klimapaket bei den Bürgern ankommen. Noch sind nicht alle Details rund um das Thema Heizung geklärt und fixiert, aber fest stehen bereits die Erhöhung allgemeiner Förderungen um 10 Prozent, die Ausweitung von Förderprogrammen wie des Marktanreizprogrammes und KfW-Förderungen sowie eine Austauschprämie für Ölheizungen und steuerliche Förderungen für energetische Sanierungsmaßnahmen. Kurz: Eine neue Heizung wird sich dann noch früher bezahlt machen als ohnehin schon über die damit verbundenen Brennstoffeinsparungen.

Wie heizen Sie? An unserer Befragung teilnehmen und gewinnen!

 

Wie heizen Sie in Ihren vier Wänden? Das interessiert uns. Warum? Damit wir unser Beratungsangebot rund um moderne Heiztechnik, Energieeffizienz und Fördermittel für Sie verbessern können. Mit Ihren Antworten helfen Sie uns einen Eindruck davon zu bekommen, bei welchen Themen rund um das Heizen wir Sie in Zukunft unterstützen können. In weniger als zwei Minuten ist die Befragung ausgefüllt. Unter allen Teilnehmern verlosen wir 10 x 2 Karten für die weltberühmten Oberammergauer Passionsspiele 2020.

Hier geht´s zur Befragung

Mehr erfahren über Energie Südbayern

So geht's! Newsletter schnell und einfach abonnieren.

 

Sie möchten den kostenlosen Newsletter von Energie Südbayern abonnieren? Dann klicken Sie einfach auf „Newsletter Anmeldung“ und lassen Sie sich schnell und einfach durch den kurzen Anmeldeprozess leiten.

*)

Bildnachweis: Getty Images / Westend61

© 2020, Energie Südbayern
md
Servicetelefon (kostenlos) 0800 0 372 372
Schreiben Sie uns eine E-Mail service@esb.de
/fileadmin/user_upload/header/Neu/ESB_LP-Head_neu_oekostrom_lg.jpg /fileadmin/user_upload/header/Neu/ESB_LP-Head_neu_oekostrom_md.jpg /fileadmin/user_upload/header/Neu/ESB_LP-Head_neu_oekostrom_sm.jpg /fileadmin/user_upload/header/Neu/ESB_LP-Head_neu_Oekostrom_xs.jpg / / / /