• Menü

    Privatkunden

Erzielen Sie hohe Wirkungsgrade. Strom und Wärme mit Brennstoffzellen.


Hohe Wirkung senkt Kosten.

Brennstoffzellen-Heizgeräte (BZH) arbeiten mit sehr hohen Wirkungsgraden und erzeugen nahezu geräuschlos Strom und Wärme für das ganze Haus. So lassen sich Energiekosten um etwa 25 % und CO2-Emissionen um bis zu 50 % senken.

Die Brennstoffzelle ist eine Weiterentwicklung der stromerzeugenden Heizung. Sie arbeitet aber nicht mit einem Verbrennungsvorgang, sondern erzeugt Energie über eine chemische Reaktion.


Sie wollen mehr erfahren?
Wenn Sie mehr zum Thema Energieeffizienz erfahren wollen, nutzen Sie unsere Fördermittelrecherche oder lassen Sie sich von unseren Innovationspartnern beraten.

Brennstoffzellen – hier machen sie Sinn.

Brennstoffzellen eignen sich hervorragend für die Nutzung als Strom- und Wärmeerzeuger in Ein- bzw. Zweifamilienhäusern. Sie werden mit Erdgas als Energieträger betrieben. Mittels Reformierung findet eine Umwandlung des Erdgases zu Wasserstoff innerhalb des Brennstoffzellenmoduls statt.

So funktioniert die Brennstoffzelle.

Chemische Reaktionsenergie eines stetig zugeführten Brennstoffes (Wasserstoff) sowie eines Oxidationsmittels werden in einer galvanischen Einheit/Zelle in elektrische Energie umgewandelt, bei der auch Wärme entsteht. Den Prozess einer Energieumwandlung, bei der elektrische Energie wie auch Wärme ausgekoppelt wird, nennt man Kraft-Wärme-Kopplung (KWK).

Brennstoffzellen – Ihre Vorteile im Überblick.

  • Elektrischer Wirkungsgrad mehr als 30 % bis zu 60 %
  • Gesamtwirkungsgrad mehr als 90 %
  • Konzipiert für einen möglichst hohen Anteil der Stromeigennutzung
  • Elektrischer Strom wird ohne mechanische Teile erzeugt: kein Lärm, keine Verschleißteile bei der Stromerzeugung
  • Befreiung von der Energie- und Stromsteuer bei Eigenverbrauch
  • Umfassende Förderprogramme vom Staat (BAFA)
  • Installation und Wartung durch Innovationspartner von Energie Südbayern

Beispielhafte Geräte.

Energie Südbayern begleitet die Markteinführung von Brennstoffzellen in Kooperation mit von uns ausgewählten Herstellern. Hier sehen Sie eine Auswahl davon.

Energie Südbayern bringt Brennstoffzellen verschiedener Hersteller neu auf den Markt

Elcore 2400

KWK - Teil Elcore 2400
Typ HTPEM-Technologie
Leistung (el/th) 0,3 kWel - 0,7 kWth
Modulation Nicht modulierbar
Brennstoff Erdgas E und Erdgas LL
el. Wirkungsgrad (Hu) 32 % / thermisch: 72 %
Gesamt­wirkungs­grad 104 %
Externes Zusatz­heiz­gerät oder durch Elcore-Plus bzw. Elcore-Max kombinierbar
Typ Bestands­gerät/Bestand­sanlage
Leistung je nach Bedarf konfigurierbar
Norm­nutzungs­grad  
Gerätedaten BZH (μKWK)
Gesamt­wirkungs­grad 104 %
Größe (mm), L x B x H (BZH) 550 x 600 x 1050
Gewicht 115 kg
Gehäuse lackiert, voll gekapselt
Erdgasdruck 2E – G20 – 20 mbar,
2LL – G25 – 20 mbar
Elektrischer Anschluss 230 V/50 Hz
Netz­un­ab­hängiger Betrieb:  
Betriebsart Grund­last­versorgung mit 100%

Für das Brennstoffzellengerät Elcore 2400 gibt es zusätzlich das Optimierungspaket Elcore PLUS und Elcore MAX für bestehende Heizungsanlagen.


Galileo 1000 N von Hexis

KWK - Teil Galileo 1000 N
KWK - Teil leo 1000 N
Typ oxid-Brenn­stoff­zelle (SOFC)
Leistung (el/th) kWel/1,8 kWth
Modulation - 50 %
Brennstoff
Schallemission:
as, Bioerdgas;
30 dB(A) (Abstand 1 m)
el. Wirkungs­grad (Hu)
Gesamt­wirkungs­grad (VL/RL 40/30°C)
Integriertes Zusatz­heizgerät (ohne Speicher)
Typ nwertgerät
Leistung 20 kW
Norm­nutzungs­grad % (VL/RL 40/30°C)
Gesamt­gerät:  
Gesamt­wirkungs­grad 95 %
(nach EN 50465 bei VL/RL 60/40°C)
Größe (mm), L x B x H x 580 x 1640
Gewicht 210 kg (ohne Speicher)
Gehäuse iert, voll gekapselt
Erdgas­druck 25 mbar (EN 437)
Elektrischer Anschluss V/50 Hz
Netz­unab­hängiger Betrieb: p;
Betriebsart Wärmegeführt,
Energie­manager geregelt

Vitovalor 300-P von Viessmann

KWK - Teil VITOVALOR 300 - P (Panasonic)
Typ</td> Nieder­temperatur-PEM
Leistung (el/th) max. 0,75 kWel / 1 kWth
Modulation keine
Brennstoff Erdgas
el. Wirkungs­grad (Hu) ca. 37 %
Gesamt­wirkungs­grad > 90 % (bei trl < 40°C)
Integriertes Zusatz­heizgerät Viessmann
Typ Brennwert­gerät
Leistung 19 kW (bis zu 30 kW für Trink­wasser)
Norm­nutzungs­grad 109 %
Geräte­daten BZH (μKWK)  
Gesamt­wirkungs­grad 90 %
Größe (mm), L x B x H (BZH) 480 x 480 x 1650
(Gesamt­gerät 1085 x 595 x 1980)
Gewicht 125 kg (Gesamtgerät: + 165 kg Spitzen­last­gerät + Speicher)
Gehäuse lackiert, voll gekapselt
Erdgas­druck 20 - 25 mbar (EN 437)
Elektrischer Anschluss 230 V/50 Hz (einphasig)
Netzunab­hängiger Betrieb: Nein
Betriebsart: wärmegeführt und stromoptimiert,
voll­automatischer Start-Stop
© 2018, Energie Südbayern
md
fileadmin/user_upload/header/Energieeffizienz/ESB_CO-Head_Heiztechnik_lg.jpg fileadmin/user_upload/header/Energieeffizienz/ESB_CO-Head_Heiztechnik_md.jpg fileadmin/user_upload/header/Energieeffizienz/ESB_CO-Head_Heiztechnik_sm.jpg fileadmin/user_upload/header/Energieeffizienz/ESB_CO-Head_Heiztechnik_xs.jpg