ESB Wärme investiert erfolgreich in regionale Contracting-Projekte

Kategorien:

Der aktuelle und zukünftige Energiemarkt und nicht zuletzt die Energiewende stellen Verbraucher, Unternehmen und Kommunen vor immer neue Herausforderungen. Mit insgesamt rund 10 Millionen Euro unterstützt die ESB Wärme GmbH 2013 und 2014 den Baustein der dezentralen Energieerzeugung in ihrer südbayerischen Heimatregion und erarbeitet leistungsfähige, an den lokalen Gegebenheiten und Bedürfnissen ausgerichtete Lösungen in Sachen Contracting und Wärme-/Kältedienstleistung.

Rund fünf Millionen Euro an Investitionen flossen 2013 durch die ESB Wärme GmbH in Projekte rund um die dezentrale Wärmeerzeugung, auch 2014 wird sich die Investitionssumme auf diesem hohen Niveau bewegen. Die auf Contractinglösungen und Wärmedienstleistungen spezialisierte Tochtergesellschaft der Energie Südbayern GmbH setzt hier besonders auf die bewährte Technologie der Kraftwärmekopplung und realisiert zukunftsweisende Technologieprojekte. „Die komplexen Aufträge in diesem Bereich werden für verschiedenste Kunden an unterschiedlichen Standorten in unserer südbayerischen Heimatregion umgesetzt“, erklärt Bernhard Reith, Geschäftsführer von ESB Wärme, „dazu zählen beispielsweise der ASTO-Gewerbepark Oberpfaffenhofen mit Wärme- und Kälteversorgung, das Bayerische Rote Kreuz mit acht lokalen Projekten, diverse regionale Hotelbetreiber oder auch Schloss Elmau am Fuße des Wettersteingebirges, wo wir ein BHKW realisieren.“

Wegweisende Wärmeprojekte in der Region

In Wolfratshausen beantwortete ESB Wärme die Frage nach der zukunftsweisenden Heizwärmeversorgung eines gesamten neu erschlossenen Wohngebiets mit dem Bau eines regenerativen Nahwärme-Projekts: 45 Einfamilienhäuser und 35 Wohneinheiten werden mit regenerativer Wärme aus einem Biomethan-BHKW und zwei Pellets-Heizkesseln versorgt. In Geretsried wird die Versorgung der örtlichen Baugenossenschaft bereits seit mehreren Jahren über zwei Erdgas-Kessel und ein Biomethan-BHKW sichergestellt. Das erfolgreiche Leuchtturm-Projekt nimmt Teil an einem virtuellen Kraftwerk und wird zur Einspeisung zugeschaltet, wenn Bedarf an Strom beispielsweise durch den Ausfall von Solar- oder Windkraft entsteht. Bernhard Reith resümiert: „Durch die individuelle Planung unserer Projekte im Bereich Contracting und Energiedienstleistung sowie unseren stetigen Fokus auf Wirtschaftlichkeit und lokale Bedürfnisse tragen wir mit unseren Projekten sowohl zum Klimaschutz als auch zum zukunftsgerichteten Ausbau der Energieversorgung unserer Region bei.“

 


Die ESB Wärme GmbH ist erfahrener Partner für effiziente Contracting-Lösungen und Dienstleistungsangebote im Bereich der Wärme- und Kälteversorgung. Mit ESB Wärme erhalten Kunden alles aus einer Hand: Wärme, Kälte, Klima, Dampf, Strom. Realisiert werden konventionelle Anlagen mit Erdgas-Brennwerttechnik oder Biomasse ebenso wie innovative Anwendungen mit Blockheizkraftwerken oder Gaswärmepumpen, je nach individuellem Projektbedarf – im Fokus steht dabei stets die wirtschaftliche Energieanwendung. Zahlreiche Kunden aus Industrie und Gewerbe, besonders aus den Bereichen Wohnungswirtschaft und Sanierung, Gastronomie/Hotellerie und Lebensmittelindustrie, sowie Seniorenwohnheime und Krankenhausketten vertrauen auf die Expertise von ESB Wärme.

Die ESB Wärme GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Energie Südbayern GmbH, einem regional führenden und überregional agierenden Energiedienstleister mit über 50 Jahren Erfahrung im Markt. Die Energielieferung, der Energiehandel, der Betrieb von Energienetzen und die Energieerzeugung bilden die Geschäftsfelder des Unternehmens.

www.esb-waerme.de

Ihr Pressekontakt

Claudia Torterotot
Fachbereichsleiterin Vertrieb Privatkunden und Marketing Handel und Vertrieb

Telefon: 089 68003-534
E-Mail: Claudia.Torterotot@esb.de

Presseverteiler

Tragen Sie sich hier in unseren Presseverteiler ein, um immer die neuesten Pressemeldungen von Energie Südbayern per E-Mail zu erhalten.