• Menü

    Privatkunden

Informiert bleiben. Neuigkeiten aus erster Hand.


Pressemitteilungen. Aktuelle Informationen über Energie Südbayern.

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen. Benötigen Sie Informationen zu einem bestimmten Thema? Dann stöbern Sie in unserem Pressearchiv! Ist nichts Passendes dabei? Dann kontaktieren Sie uns!

Fest der „Ersten Flamme“ zur Aufnahme der Erdgasversorgung: Energie Südbayern ermöglicht Versorgung von Erdweg mit Erdgas
17. Dezember 2014

Erdgas ist in der Region Südbayern als günstiger und effizienter Energieträger weiter auf Erfolgskurs. Im Rahmen einer Neuerschließung ermöglicht Energienetze Bayern, Netzbetreiber des regional verwurzelten Energiedienstleisters Energie Südbayern, ab Dezember 2014 die Versorgung der oberbayerischen Gemeinde Erdweg im Landkreis Dachau mit Erdgas. Im Rahmen einer Inbetriebnahmefeier zur symbolischen „Ersten Flamme“ wurde die örtliche Erdgasversorgung nun offiziell aufgenommen.

 

Am 17. Dezember 2014 lud Energie Südbayern zum symbolischen „Fest der Ersten Flamme“ nach Erdweg ein. Gegen 15 Uhr erfolgte durch Norbert Kindermann, Geschäftsführer der Energie Südbayern GmbH, und Anton Erb, Geschäftsführer der Energienetze Bayern GmbH, die offizielle Inbetriebnahme der lokalen Erdgasversorgung im Beisein der Projektbeteiligten und Bürgermeister Georg Osterauer. Die Voraussetzungen für die Erschließung der Ortschaft mit Erdgas durch Energie Südbayern und ihre Netzgesellschaft Energienetze Bayern wurden bereits zuvor geschaffen: Schon im August 2013 führten Gemeindevertreter erste Gespräche mit Energienetze Bayern, Ende Februar 2014 wurde schließlich der notwendige Konzessionsvertrag unterzeichnet. Der erste Spatenstich erfolgte dann am 1. Juli 2014. Die investierten Projektkosten betragen rund 2,8 Millionen Euro.

 

Effiziente Baumaßnahmen ermöglichen rasche Inbetriebnahme


Um eine Aufnahme der Erdgasversorgung noch in diesem Jahr realisieren zu können, wurden die Maßnahmen eigens in zwei separate Bauabschnitte aufgeteilt, die von mehreren beauftragten Baufirmen vor Ort fertiggestellt wurden. „Die gesamte Ersterschließung umfasst bei einer Leitungslänge inklusive Zuleitung von über 18 Kilometern die Gemeinde Erdweg mit den Ortsteilen Großberghofen, Großberghofen-Siedlung, Eisenhofen und Kleinberghofen“, erläutert Anton Erb. „Insgesamt gingen bisher Aufträge für 65 lokale Netzanschlüsse ein, ganze 25 davon konnten auch bereits fertiggestellt werden, darunter Erdwegs Rathaus.“ Der erste Bauabschnitt umfasste die Strecke Markt Indersdorf-Arnbach-Erdweg, wo rund 8,4 Kilometer Rohre mit über 750 Schweißverbindungen durch die beauftragte Firma SAG aus Landshut verlegt wurden – aufgrund der örtlichen Anforderungen sogar mittels verschiedener technischer Verfahren, die auch notwendige Kanal- und Dorfbachunterquerungen in Arnbach ermöglichten. Für den zweiten Bauabschnitt Großbergkofen-Erdweg-Eisenhofen-Kleinberghofen wurden parallel rund 6,5 Kilometer Rohrleitung mit über 600 Schweißverbindungen durch das beauftragte Münchner Unternehmen Schandl realisiert. „Während die technische Inbetriebnahme der meisten Ortsteile bereits Anfang Dezember erfolgen konnte, werden wir Eisenhofen und Kleinberghofen Anfang 2015 an das Erdgasnetz anschließen“, erklärt Anton Erb, „für eine Leitung über die Glonn musste zunächst noch eine örtliche Straßenbrücke fertiggestellt werden. Aufgrund archäologischer Funde hatten wir übrigens sogar einen kurzen Baustopp von wenigen Tagen.“ 2015 werden alle noch offenen Leitungsabschnitte und Netzanschlüsse errichtet und das lokale Erdgasnetz weiter verdichtet.

 

Durchweg positive Resonanz auf Erschließung mit Erdgas


Der regionale Energieversorger Energie Südbayern und seine für Planung, Erhalt und Betrieb der Erdgasinfrastruktur zuständige Netzgesellschaft Energienetze Bayern erhielten durchweg positive Resonanz auf den Ausbau des Erdgasnetzes. Im Vorfeld der Baumaßnahmen wurde bis zur Jahresmitte eine umfangreiche Interessenerhebung vor Ort durchgeführt, die das rege Interesse am Thema Erdgasversorgung belegte. Die Vorteile der neu entstehenden Energieversorgung nützen nicht nur bereits ansässigen Bürgern, öffentlichen Einrichtungen und Betrieben, die Gemeinde wird damit auch für weitere Gewerbeansiedlungen attraktiv – denn Standorte wie Erdweg profitieren beim Thema Energie von den neuen effektiven Infrastrukturen. „Für die Region und die Kunden vor Ort bietet Erdgas als günstiger, effizienter und zukunftsträchtiger Energieträger zahlreiche Vorteile und erhöht nachweislich die örtliche Standortattraktivität“, erklärt Norbert Kindermann. „Als erfahrene Partner in Sachen kommunaler Energieversorgung freuen wir uns, Erdweg beim Ausbau einer leistungsfähigen Erdgasversorgung begleiten dürfen.“

Ihr Pressekontakt.

Beate Zarges ist Pressesprecherin der Energie Südbayern GmbH

Beate Zarges
Pressesprecherin

Telefon: 089 68003-461
Mobil:  0160 8933237

Presseverteiler
Tragen Sie sich hier in unseren Presseverteiler ein, um immer die neuesten Pressemeldungen von Energie Südbayern per E-Mail zu erhalten.

Vorname Nachname*


E-Mail*


Medium

© 2018, Energie Südbayern
md
fileadmin/user_upload/header/Ueber_Uns/ESB_Presse_CO-Head_lg.jpg fileadmin/user_upload/header/Ueber_Uns/ESB_Presse_CO-Head_md.jpg fileadmin/user_upload/header/Ueber_Uns/ESB_Presse_CO-Head_sm.jpg fileadmin/user_upload/header/Ueber_Uns/ESB_Presse_CO-Head_xs.jpg