• Menü

    Privatkunden

Informiert bleiben. Neuigkeiten aus erster Hand.


Pressemitteilungen. Aktuelle Informationen über Energie Südbayern.

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen. Benötigen Sie Informationen zu einem bestimmten Thema? Dann stöbern Sie in unserem Pressearchiv! Ist nichts Passendes dabei? Dann kontaktieren Sie uns!

Energie Südbayern unterstützt Stadt Simbach am Inn und Landkreis Rottal-Inn nach Hochwasser
17. August 2016

Die Energie Südbayern GmbH unterstützt mit Spenden die vom Hochwasser betroffene Stadt Simbach am Inn und den Landkreis Rottal-Inn. Werner Bähre, Geschäftsführer der Energie Südbayern und Herbert Schramm, Regionalleiter Nord, überreichten am 17. August 2016 Landrat Michael Fahmüller einen Spendenscheck von 10.000 Euro für den Landkreis Rottal-Inn. Eine Spende von 30.000 Euro nahm zudem Klaus Schmid, 1. Bürgermeister von Simbach, entgegen. „Mit unseren Spenden möchten wir den Menschen vor Ort unkompliziert helfen, um die Folgen des Hochwassers zu beseitigen“, sagte Werner Bähre. „Energie Südbayern steht als regionales Unternehmen zu seiner Verantwortung für die Region. In einer Notsituation zu helfen, ist für uns selbstverständlich. Darüber hinaus sind wir seit mehr als 50 Jahren in der Region präsent.“

„Ich kann mich für diese großzügige Spende nur herzlich bedanken im Namen aller Bürgerinnen und Bürger, die jetzt auf schnelle unbürokratische Hilfe angewiesen sind“, erklärte Landrat Michael Fahmüller. Die Spendengelder würden diese Hilfe auch da möglich machen, wo die staatliche Unterstützung nicht oder nicht ausreichend möglich ist. Landrat Fahmüller betonte, dass die gerechte Verteilung der Spenden durch die Arbeit einer eigens zu diesem Zweck geschaffenen Spendenkommission gewährleistet ist: „Damit ist sichergestellt, dass die Hilfe wirklich da ankommt, wo sie dringend notwendig ist“, betonte der Landrat im Gespräch mit Werner Bähre und Herbert Schramm. Auch Simbachs 1. Bürgermeister Klaus Schmid dankte dem Unternehmen für die Spende. „Es freut mich, dass Energie Südbayern als Partner der Stadt auch in Notlagen ihrer Kunden gedenkt und neben der Spende an die Stadt auch Gutschriften und Sonderkonditionen für die Flutopfer gewährt“, sagte Schmid.

Energie Südbayern bietet auch den direkt vom Hochwasser betroffenen Hauseigentümern konkrete Hilfe an: Erdgas-Kunden von Energie Südbayern, deren Heizungsanlage durch das Hochwasser beschädigt wurde, erhalten auf ihre nächste Erdgas-Jahresabrechnung eine Gutschrift über 7.500 Kilowattstunden. Auch die Energienetze Bayern GmbH & Co. KG unterstützt vom Hochwasser betroffene Privatpersonen: Hausbesitzern an berohrter Strecke im Versorgungsgebiet, deren alte Heiztechnik vom Hochwasser beschädigt wurde, bietet die Energienetze Bayern GmbH & Co. KG einen ermäßigten Erdgasnetzanschluss zum Pauschalpreis von 2.500 Euro inkl. MwSt. an.

Wer am Hilfsangebot von Energie Südbayern oder von Energienetze Bayern interessiert ist, erhält weitere Informationen über die kostenlose Telefon-Hotline unter der Nummer 0800 0 372 372. Kontakt zum Unternehmen ist auch per E-Mail an service@esb.de möglich.

Ihr Pressekontakt.

Beate Zarges ist Pressesprecherin der Energie Südbayern GmbH

Beate Zarges
Pressesprecherin

Telefon: 089 68003-461
Mobil:  0160 8933237
Presseverteiler
Tragen Sie sich hier in unseren Presseverteiler ein, um immer die neuesten Pressemeldungen von Energie Südbayern per E-Mail zu erhalten.

Vorname Nachname*


E-Mail*


Medium

© 2018, Energie Südbayern
md
/fileadmin/user_upload/header/Ueber_Uns/ESB_Presse_CO-Head_lg.jpg /fileadmin/user_upload/header/Ueber_Uns/ESB_Presse_CO-Head_md.jpg /fileadmin/user_upload/header/Ueber_Uns/ESB_Presse_CO-Head_sm.jpg /fileadmin/user_upload/header/Ueber_Uns/ESB_Presse_CO-Head_xs.jpg / / / /