• Menü

    Privatkunden

  • Energienetzwerk Südbayern

ESB ist Teil des Energienetzwerks Südbayern.

Wie können Unternehmen, die in energieintensiven Industrien tätig sind, kostenoptimiert und nachhaltig CO2 einsparen? Im Energie-Effizienznetzwerk „Energienetzwerk Südbayern“ hat sich Energie Südbayern mit weiteren Unternehmen zusammengeschlossen, um durch einen intensiven Erfahrungsaustausch und energietechnische Beratung Antworten auf diese Frage zu finden.

Am 03.04.2019 trafen sich Vertreter der Unternehmen, Verbände und des Wirtschaftsministeriums für ein Auftakttreffen in der ESB Zentrale in München. „Was gibt es besseres, als gemeinsam voneinander zu lernen und Themen, die uns alle gemeinsam beschäftigen, offen anzusprechen“, begrüßte Marcus Böske, Sprecher der ESB Geschäftsführung, die Teilnehmer, und so zeigten sich schnell zahlreiche Ansatzpunkte, die in folgenden Treffen vertieft werden sollen.

Zum Netzwerk gehören neben Energie Südbayern das Institut für Systemische Energieberatung an der Hochschule Landshut, Gammel Engineering, die Stadtwerke Rosenheim, Südbayerisches Portland-Zementwerk, Papierfabrik Louisenthal, Neenah Gessner, Real Alloy Germany und Raubling Papier. Das Programm hat eine Laufzeit von drei Jahren und ist Teil der Bundesinitiative Energieeffizienz-Netzwerke. Diese Initiative hat zum Ziel, bis 2020 rund 500 Energieeffizienz-Netzwerke zu initiieren, um die klimapolitischen Energieziele in Deutschland zu erreichen.


© 2019, Energie Südbayern
md
/fileadmin/user_upload/header/Geschaeftskunden/ESB_Service_CO-Head_lg.jpg /fileadmin/user_upload/header/Geschaeftskunden/ESB_Service_CO-Head_md.jpg /fileadmin/user_upload/header/Geschaeftskunden/ESB_Service_CO-Head_sm.jpg /fileadmin/user_upload/header/Geschaeftskunden/ESB_Service_CO-Head_xs.jpg / / / /