• Menü

    Privatkunden

Informiert bleiben. Neuigkeiten aus erster Hand.


Pressemitteilungen. Aktuelle Informationen über Energie Südbayern.

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen. Benötigen Sie Informationen zu einem bestimmten Thema? Dann stöbern Sie in unserem Pressearchiv! Ist nichts Passendes dabei? Dann kontaktieren Sie uns!

Unterstützung für Kommunen: Mit Energie Südbayern zu mehr Energietransparenz und Energieeffizienz
15. Septemper 2015

Mit zukunftsorientierten Energiedienstleistungen für Kommunen unterstützt die Energie Südbayern GmbH Städte und Gemeinden in aktuellen Energiefragen. Das kommunale Energiedaten Monitoring System „KEMS“ bietet Kommunen eine ganzheitliche Lösung für mehr Energieeffizienz – es hilft dabei, Energieverbräuche in kommunalen Liegenschaften zu analysieren, zu vergleichen und zu priorisieren. So können Kostentreiber identifiziert und Einsparungspotentiale effizient und nachhaltig ausgeschöpft werden. Auch beim aktuellen Thema Energieaudit – dieses müssen betroffene kommunale Unternehmen noch bis Anfang Dezember 2015 durchführen – unterstützt der regional verwurzelte Energiedienstleister rasch und effektiv.

 

Die aktuellen Entwicklungen des Energiemarkts stellen Kommunen vor eine Vielzahl von Herausforderungen – auch eine eigenständige und vorausschauende Energiepolitik wird von ihnen erwartet. Wichtiger Faktor ist hier ein wirtschaftliches Energiemanagement. Mit dem kommunalen Energiedaten Monitoring System „KEMS“ unterstützt Energie Südbayern Kommunen aktiv dabei, den Energieeinsatz in ihren Liegenschaften zu analysieren und zu optimieren. „KEMS“ verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz für mehr kommunale Energieeffizienz: Es erfasst die Energieverbräuche der einzelnen Liegenschaften wie beispielsweise Schulen, Verwaltungsgebäude, Krankenhäuser oder Kindergärten und vergleicht sie mit bundesweiten Referenzwerten. Aus dem Ergebnis werden die wesentlichen Effizienzpotenziale ermittelt sowie eine Priorisierung der notwendigen ökologischen wie auch ökonomischen Maßnahmen vorgenommen. „Die Priorisierung ist besonders wichtig, denn nur so lassen sich die Investitionsmittel der Kommunen gezielt bei den Liegenschaften einsetzen, die das größte Einsparpotenzial besitzen“, erklärt Jürgen Hitz, Hauptabteilungsleiter Handel und Vertrieb bei Energie Südbayern. Im Anschluss an die Analyse können vorgeschlagene Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs eingeleitet werden. „Hierzu zählen beispielsweise die Senkung des Energieverbrauchs durch Aufdecken besonderer Kostentreiber, die Steigerung des Wirkungsgrades durch Erneuerung bzw. Optimierung von Anlagentechnik oder auch die Minimierung des Energiebedarfs durch Sanierungsmaßnahmen“, erläutert Jürgen Hitz. Energie Südbayern bietet KEMS gemeinsam mit der Thüga Energieeffizienz GmbH als maßgeschneidertes Dienstleistungspaket an und unterstützt die Kommunen in allen Phasen – von der systematischen Datenerhebung der Liegenschaften über die Auswertung und Analyse der Verbrauchswerte inklusive umfangreicher Referenzvergleiche bis hin zu konkreten und bewährten Handlungsempfehlungen im Zuge möglicher Sanierungsmaßnahmen. Ein persönlicher Ansprechpartner betreut und berät die Kommunen und begleitet bei Bedarf auch die Umsetzung der entwickelten Maßnahmen. Schon kurzfristig führt KEMS so zu einer dauerhaft niedrigeren kommunalen Verbrauchs- und Kostensituation. Zahlreiche Kommunen in Südbayern vertrauen bereits auf das erprobte System. „KEMS hat mich überzeugt“, bestätigt Bad Füssings 1. Bürgermeister Alois Brundobler: „Durch die deutliche und übersichtliche Darstellung des Energieverbrauchs können wir gezielt Maßnahmen ergreifen und unsere Liegenschaften effizienter machen."

 

Maßgeschneiderte Unterstützung auch beim aktuellen Thema Energieaudit


Mit der jüngsten Novellierung des Energiedienstleistungsgesetzes sind kommunale Unternehmen aufgefordert, ihre Verpflichtung zu einem Energieaudit nach DIN EN 16247-1 zu prüfen. Unternehmen, unabhängig von ihrer Rechtsform, an denen eine oder mehrere öffentliche Stellen oder Körperschaften des öffentlichen Rechts direkt oder indirekt mit mindestens 25 Prozent beteiligt sind, müssen bis zum 5. Dezember 2015 erstmals ein Energieaudit durchgeführt haben – und dieses im Anschluss alle vier Jahre wiederholen. Energie Südbayern bietet betroffenen Kommunen auch hier rasche und effiziente Hilfestellung bei der Umsetzung und führt das Energieaudit über den gesamten Prozess hinweg bis zur Erstellung des Abschlussberichts durch. Interessierte Kommunen werden von einem zertifizierten Energieauditor persönlich beraten, optimieren ihren Energieeinsatz und erfüllen so rechtzeitig ihre gesetzlich vorgegebene Auditierungspflicht. Weitere Infos zu den Themen Energiedatenmonitoring und Energieaudit finden sich unter:


www.esb.de/kems

Ihr Pressekontakt.

Beate Zarges ist Pressesprecherin der Energie Südbayern GmbH

Beate Zarges
Pressesprecherin

Telefon: 089 68003-461
Mobil:  0160 8933237
Presseverteiler
Tragen Sie sich hier in unseren Presseverteiler ein, um immer die neuesten Pressemeldungen von Energie Südbayern per E-Mail zu erhalten.

Vorname Nachname*


E-Mail*


Medium

© 2018, Energie Südbayern
md
/fileadmin/user_upload/header/Ueber_Uns/ESB_Presse_CO-Head_lg.jpg /fileadmin/user_upload/header/Ueber_Uns/ESB_Presse_CO-Head_md.jpg /fileadmin/user_upload/header/Ueber_Uns/ESB_Presse_CO-Head_sm.jpg /fileadmin/user_upload/header/Ueber_Uns/ESB_Presse_CO-Head_xs.jpg / / / /